Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

    29.08.2017
    , Berlin
    Chronische Darmentzündungen – Was diese für die Sexualität bedeuten
    Etwa 470.000 Menschen in Deutschland leiden unter einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung.

    Betroffene und Angehörige sollten Probleme, die durch diese Krankheit entstehen, nicht verschweigen. Beim 24. Arzt-Patienten-Seminar am 2. September können sich Patienten ausführlich über die Krankheit und die alltäglichen Fragen informieren.

    Hochrangige Referenten gehen den häufig gestellten Fragen nach: Was können Patienten von neuen Medikamenten erwarten? Wie oft muss ein Betroffener zur Untersuchung? Was bedeutet die Krankheit für die Sexualität? Gastgeber dieser Veranstaltung ist  Privatdozent Dr. Dirk Hartmann, Chefarzt der Gastroenterologie am Sana Klinikum Lichtenberg, in Kooperation mit dem DCCV e.V. (Deutsche Morbus Crohn/ Colitis ulcerosa Vereinigung). Neben Dr. Hartmann  werden die Landesbeauftragten der DCCV Sonja Arens und Kerstin Gläser, Prof. Ulrich Böcker, Chefarzt Gastroenterologie, Diabetologie und Hepatologie am Vivantes Klinikum Neukölln, Prof. Michael Heise, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Sana Klinikum Lichtenberg, Dr. Jochen Maul, niedergelassener Gastroenterologe, und Dr. Stephanie Kossow  vom Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité den Patienten Antworten geben. Fragen können bereits im Vorfeld per E-Mail eingereicht werden, damit diese vor Ort auch anonym beantwortet werden können. Schicken Sie Ihre persönlichen Fragen an: dirk.hartmann@sana-kl.de.

    Das Seminar findet am 2. September von 10 bis 13 Uhr in der Kiezspinne, Schulze-Boysen-Straße 38, statt. Der Eintritt ist frei.

    Pressevertreter sind zu diesem Seminar ebenfalls willkommen.

    Über die Sana Kliniken AG
    Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Mit 25 privaten Krankenversicherungen als Aktionären stellt Sana eine Besonderheit im Klinikmarkt dar. 2016 beschäftigte die Klinikgruppe 32.071 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt 2,4 Milliarden Euro. Im Jahr 2016 wurden 2,2 Millionen Patienten behandelt. Die Sana Kliniken umfassen 50 Krankenhäuser und 5 Alten- und Pflegeheime.

    Kontakt

    Kerstin Kröning
    Regionalleiterin Unternehmenskommunikation
    Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH
    Fanningerstraße 32
    10365 Berlin
    Tel.: +49 30/5518-2020
    E-Mail: kerstin.kroening@sana-bb.de
    www.sana-bb.de