Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

    28.03.2017
    , Sommerfeld
    Sana Wissenschaftspreis 2017
    geht an den Sommerfelder Oberarzt D. Schrednitzki

    Oberarzt D. Schrednitzki

    Berlin, 22. März 2017 – Wissenschaftliche Ehre und große Freude in Kremmen: Daniel Schrednitzki,  Oberarzt an den Sana Kliniken Sommerfeld (Klinik für operative Orthopädie) wurde mit dem Sana Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Der Preis wurde ihm im Rahmen des Sana Strategieforum am 10. März 2017 durch den Vorstandsvorsitzenden der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke überreicht.

    Daniel Schrednitzki ist seit 2011 in der Klinik für operative Orthopädie tätig, seit Anfang 2015 als Oberarzt unter Chefarzt Prof. Dr. Andreas Halder.

    Der Mediziner wird für seine Dissertation („Kurzfristige klinische Ergebnisse medialer Schlittenprothesen in Kombination mit patellofemoralem Ersatz verglichen mit Totalendoprothesen“) geehrt.

    In seiner Doktorarbeit vergleicht Daniel Schrednitzki unterschiedliche Systeme zur endoprothetischen Versorgung von Arthrosepatienten. „Ich habe untersucht, ob die Implantation mehrteiliger Prothesen bessere Ergebnisse als die Implantation von Totalknieendoprothesen ergibt“, umfasst Daniel Schrednitzki die Studie, die er mit Unterstützung durch Prof. Halder und Oberarzt Dr. Beier verfasst hat. Dafür wurden jeweils 40 Patienten eine Totalknieendoprothese oder eine Kombination aus innenseitiger Schlittenprothese mit Prothese der Kniescheibe verglichen und bis zu zwei Jahre nachuntersucht. „Im Ergebnis sehen wir im Vergleich eine bessere Beweglichkeit nach oben beschriebener Kombination und weniger Hilfsmittelbedarf“, fasst der Preisträger das Ergebnis zusammen.

    Zum Wissenschaftspreis: Die Sana Kliniken AG unterstützt das Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Forschung und Wissenschaft. Bereits seit 2009 wird jährlich der Sana Wissenschaftspreis für Medizin vergeben. Bewerben können sich Mitarbeiter/innen aus dem Sana Verbund, die wissenschaftlich in den Bereichen klinische Forschung, Versorgungsforschung oder Grundlagenforschung gearbeitet haben und deren Arbeiten in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht wurden. Bevorzugt werden Arbeiten von Wissenschaftlern in der Frühphase ihrer Karriere, die einen Vorteil für Patienten mit sich bringen und den Einrichtungen des Sana Verbundes nutzen.

    Kontakt

    Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH
    Britta Frischemeyer
    Fanningerstraße 32
    10365 Berlin

    Tel.: 030 5518-3518
    Fax: 030 5518-3505
    E-Mail: britta.frischemeyer@sana-bb.de